Secufarm® & Secufarm Garant®
„Denn insbesondere Starkregenereignisse häufen sich in den letzten Jahren.“

Matthias Hagge (47) managt seit knapp 18 Jahren den aus einem Kloster hervorgegangenen Betrieb in Salem am Bodensee. Inhaber ist die Markgräflich Badische Verwaltung GmbH & Co. KG. Für Hagge und seine Gesellschafter ist professioneller Ackerbau ohne professionelles Risikomanagement undenkbar.

Als der Diplom Agrar-Ingenieur mit Fachrichtung Pflanzenbau den Job im Jahr 2000 übernahm, wurden von 400 ha Gesamtfläche nur 300 ha bewirtschaftet. 100 ha waren stillgelegt, auf 15 ha wurde intensiv Obst angebaut. Einige Flächen waren verpachtet. Heute gehört der Betrieb mit 825 ha reinem Druschfruchtanbau zu den „Giganten“ in der Region. 90 ha Ackerbohnen, 90 ha Wintergerste, jeweils ca. 215 ha Weizen, Raps und Körnermais stehen im Anbauverzeichnis.

 

Modernste Technik von der Bodenbearbeitung bis zur Ernte steht in den ehemals „heiligen“ Hallen.

 

Nachhaltigkeit wird groß geschrieben. Der Betrieb nimmt an der 5-gliedrigen Fruchtfolge teil. Keine Kultur darf mehr als 30% der Gesamtfläche ausmachen. Mindestens 10% Körnerleguminosen müssen angebaut werden. In den ehemals „heiligen“ Hallen steht heute modernste Technik. Bis auf die Getreidelagerung werden alle Arbeiten mit dem eigenen Maschinenpark erledigt – von der Bodenbearbeitung über die Düngung, Aussaat, Pflege bis zur Ernte. Das alles bewältigt Hagge mit einem festangestellten Techniker, zwei Azubis und im Sommer zur Ernte mit zusätzlich zwei bis drei Aushilfen. Effizienter geht es kaum.

 

825 ha Ackerfläche bewirtschaftet Matthias Hagge in Salem am Bodensee.

 

Die Wetterentwicklung sieht Hagge kritisch: „Man hat das Gefühl, dass das Wetter immer extremer geworden ist. Insbesondere Starkregenereignisse häufen sich in den letzten Jahren. Mitte April können durchaus mal 200 l/qm an einem Wochenende fallen. Auch Hagel ist hier am Bodensee ein großes Thema. In den letzten drei Jahren hat es unseren Körnermais jedesmal kurz nach der Aussaat erwischt. Er ist quasi abgesoffen und gar nicht mehr aufgelaufen.

 

Mit einem festangestellten Mitarbeiter und wenigen Aushilfen managt Hagge den Betrieb.

 

Seit Beginn der 70er Jahre versichert er seine Bestände gegen Wetterschäden. So konnte er den wirtschaftlichen Schaden in Grenzen zu halten. Er schätzt die hohe Qualifikation der Sachverständiger. Mit der Abwicklung über den Aussendienst ist er sehr zufrieden. Ebenso mit der Betreuung durch die Bezirksdirektion. Seinen Kontakt beschreibt er als sehr eng.

Matthias Hagge,
Salem,
Baden-Württemberg
Betriebsprofil
Besteht seit Klosterzeiten
Betrieb Ackerbau
Mitarbeiter 1 Festangesteller,
2 Azubis,
2-3 Aushilfen
Nutzfläche 825 Hektar
Boden 40-60 Bodenpunkte
Niederschlag pro Jahr Rund 900 mm
Schäden bis Heute 3 mal Körnermais in 3 Jahren
Versicherung SECUFARM®

 

Matthias Hagge wird betreut von der Bezirksdirektion Stuttgart

Im Länderrain 3
71732 Tamm
Tel.: 07141 6944-0
Fax: 07141 6944-10

bd-s@vereinigte-hagel.de


Sie haben Fragen, oder möchten ein unverbindliches Angebot erhalten?
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes beraten Sie gerne.