Secufarm® & Secufarm Garant®
„2017 hatten wir fast täglich Hagel, Sturm und Starkregen“

Sandra Pährisch, 36, staatlich geprüfte Landwirtin, hat im Jahr 2000 den Mischbetrieb im sächsischen Chemnitz von ihrem Vater übernommen. Seitdem beobachtet sie eine Zunahme von extremen Wetterereignissen. „Besonders in diesem Jahr gab es teilweise täglich Hagel- und Sturmschäden im Erzgebirge.“

Als die Mutter von vier Kindern den Familienbetrieb übernahm, bestand er aus drei Mutterkühen und sechs Hektar Ackerland. Mittlerweile hat sie den Bestand auf 30 Mutterkühe und 100 Masttiere, 50 Hektar Ackerland und 25 Hektar Grünland erweitert. Ein Großteil der Flächen ist gepachtet.

 

30 Mutterkühe, 100 Masttiere und 75 ha Ackerbau. Sandra Pährisch hat alles unter Kontrolle.

 

Im Anbauverzeichnis 2017 stehen 2 ha Triticale, 4 ha Sommergerste, 3 ha Erbsen, 8 ha Wintergerste, 20 ha Ackerfutter, 6,5 ha Mais und 2 ha Blühfläche. Der Rest ist Grünland. Sämtliche Erträge werden an die betriebseigene Herde verfüttert. Sandra Pährisch ist seit der Betriebsübernahme Mitglied der Vereinigten Hagelversicherung. „Wir sind ein relativ kleiner Betrieb. Da können wir uns wetterbedingte Ernteausfälle und damit den Zukauf teurer Futtermittel nicht leisten. Deshalb habe ich alle Kulturarten bis auf das Ackerfutter und das Grünland mit Secufarm® gegen Hagelschäden versichert.

 

Außergewöhnlich: neben modernster Technik kommen noch ein Fortschritt Z 300…

… und ein Belarus 82 zum Einsatz. Nostalgie pur.

 

2011 hatten wir einen Hagelschaden im Mais und den Erbsen. Die Schätzung der Vereinigten Hagel war sachgerecht, der Schaden wurde schnell reguliert.“ Sandra Pährisch ist zufrieden. „Auf Grund der veränderten Wetterlage wird in Zukunft bei den wichtigsten Kulturarten Secufarm® gegen Hagel, Sturm und Starkregen an Bedeutung gewinnen.“

 

Typischer Familienbetrieb. Damit es rund läuft, packen alle mit an.

 

Seit 2002 vermarktet sie ihre Erzeugnisse auch über einen eigenen Hofladen. Ihr persönliches Ziel ist es, sowohl den Stall und die Mastplätze als auch die Direktvermarktung weiter auszubauen. Die Arbeit auf dem Hof bewältigt sie gemeinsam mit ihrem Mann, der Mutter, den Kindern, der Schwiegertochter und dem Schwiegervater. Die Bodenbearbeitung wird komplett selbst gemacht, Maisaussaat, Pflanzenschutz und Ernte werden an Lohnunternehmer vergeben. Zusätzlich ist Sandra Pährisch in zwei Maschinenringen als Betriebshelferin tätig. Sehr speziell ist der Maschinenpark. Neben modernster Technik – ein neuer 140 PS Traktor ist bestellt – kommen noch ein Fortschritt Z 300 und ein Belarus 82 zum Einsatz. Eine außergewöhnliche Kombination von traditionellen Werten, nostalgischer Technik und moderner Betriebsführung.

 

Sandra Pährisch,
Chemnitz,
Sachsen
Betriebsprofil
Besteht seit 2000
Betrieb Ackerbau und Mutterkuhhaltung
Mitarbeiter Die Familie
Nutzfläche 75 Hektar
Boden 30 Bodenpunkte
Niederschlag pro Jahr Rund 700 mm
Schäden bis Heute Hagelschaden Erbsen und Mais vor 6 Jahren
Versicherung SECUFARM®

 

Sandra Pährisch wird betreut von der Bezirksdirektion Berlin

Flämingstraße 3-4
15738 Zeuthen
Tel.: 033762 792-0
Fax: 033762 792-99

bd-b@vereinigte-hagel.de


Sie haben Fragen, oder möchten ein unverbindliches Angebot erhalten?
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes beraten Sie gerne.